ER Elektronik

 

 

RF Leuchtmittel

Umrüsten von T5 auf LED so einfach wie noch nie

 

Wie Sie mit einem Leuchtmittel 150€* sparen können

Avatar of ER Elektronik ER Elektronik - 12. Dezember 2018 - Notbeleuchtung

LED-Leuchtmittel haben es innerhalb von kurzer Zeit geschafft, bisherige Leuchtmittel abzulösen. Allen voran überzeugen die LED Alternativen durch ihren stark verringerten Stromverbrauch. Die zudem stark erhöhte Lebensdauer steigert das mögliche Sparpotenzial weiter. Zuletzt sollte man nicht vergessen, dass der geringere Stromverbrauch einen positiven Effekt auf die Gebrauchsdauer der Zentralbatterie hat, sodass ggf. günstigere Batterien mit einer geringeren Kapazität gewählt werden können.

Wie Sie genau die 150€ sparen?

Ganz einfach - ersetzen Sie ihr herkömmliches T5 Leuchtmittel mit unserem RF Retro-Fit T5 LED-Leuchtmittel. Da unser Leuchtmittel einen integrierten Treiber hat, wird kein externer Treiber benötigt. Bereits nach 18 Monaten hat sich der Umbau rentiert. Durch die Langlebigkeit werden zu den Energiekosten Lohn und Materialkosten eingespart, sodass bei einer Betriebsdauer von 35.000 Stunden (ca. 4 Jahren) mit einer Gesamtersparnis von 150€ gerechnet werden kann.

Die wichtigsten Eckdaten unseres RF Retro-Fit T5 LED-Leuchtmittel:

·   Geeignet als Ersatz für T5 Leuchtstofflampen 6 W (220 mm) / 8 W (300 mm)

·   Einfach Montage durch G5 Fassung

·   Rundum abstrahlend durch zweiseitige LED-Bestückung

·   Lebensdauern von über 35.000 Stunden (bei 20°C)

·   Geeignet für 220V Gleichspannung oder 230V Wechselstrom

·   Gleichbleibende Lichtleistung bei Energieersparnis

    · 4,5 W >310 lm (RF30) / 3,5 W >220 lm (RF22)

·   In Lichtfarben 4000 K (840) und CRI >80

·   Geeignet für den Betrieb in Zentralbatterieanlagen (ebenfalls mit Mischbetriebsbaustein)

·   Bruchsicheres Polykarbonat aus opalem, lichtstreuendem Material

 

* Im Vergleich zu konventionellen Leuchtmitteln bei einer Betriebsdauer von 35.000 Stunden, 4 Jahren.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Ältere Beiträge ...

 
zum Archiv