ER Elektronik

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Gefiltert nach ER-elektronik Filter zurücksetzen

Preisanpassung Stahlleuchten

21. September 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Allgemeines

Verehrte Kunden,

vermutlich haben Sie in den vergangenen Monaten mitbekommen, dass die Stahlindustrie weltweit eine Sonderkonjunktur erlebt. Der Preis pro Tonne warmgewalzter Stahl steht momentan bei über 1.000€. Zu Beginn von 2020 lag der Preis pro Tonne noch knapp unter 500€.  Leere Lager, ein generell eingeschränktes Angebot und hohe Nachfrage fördern diesen Trend weiter, der sich auch auf die Preise andere Rohstoffe, wie z.B. Kunststoff, auswirkt.

Aufgrund dieser Preisentwicklung - von der unsere neuen Stahl-Leuchten „OUTSIDE Protect“ und „TERMINAL Protect“ besonders betroffen sind - sehen wir uns gezwungen für diese Produkte mit sofortiger Wirkung die Preise zu erhöhen. Auch unsere Lager sind leer - alle erwarteten und zudem stark verzögerten Lieferungen erfolgen zu drastisch gestiegenen Einkaufspreisen, in einer Höhe, die wir nicht kompensieren können. Sollten sich die Rohstoffpreise in naher Zukunft oder im Laufe des Jahres 2022 wieder entspannen, werden wir dies kurzfristig bei unserer Preisfindung berücksichtigen.


Änderungen in der Energieverbrauchskennzeichnung

05. August 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Allgemeines

Das neue EU-Energielabel

Das Energielabel befindet sich auf verschiedensten Produkten und zeigt neben Energieeffizienzklassen auch Angaben zu weiteren Produkteigenschaften, so dass sich verschiedene Geräte gut vergleichen lassen.
Seit März dieses Jahres wurde das neue EU-Energielabel eingeführt, zuerst nur für gängige Haushaltsgeräte wie die Kühl- bzw. Gefriergeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Fernseher und andere elektronische Displays.
Da zum 01. September 2021 die Umstellung für die Produktgruppe Beleuchtung ansteht, wollen wir hier nochmal für sie die wichtigsten Informationen zusammenfassen.

Was ändert sich?

Da größte Änderung betrifft die farbige Effizienzskala. Die zuletzt eingeführten Plus-Klassen (A+, A++ und A+++) entfallen und die Einteilung wird künftig wieder von A bis G reichen. Auch die Klassengrenzen werden verschoben, da auch neue und bessere Berechnungsmethoden für die Einteilung der Effizienzklassen eingeführt wurden.
Die technischen Innovationen hatten dazu geführt, dass die meisten Produkte in den obersten Klassen eingestuft wurden, so dass Unterschiede für Verbraucherinnen und Verbrauchern nicht unbedingt einfach zu erkennen waren. Die neuen Berechnungsmethoden sollen auch dafür sorgen, dass die oberen Klassen erstmal frei bleiben, um so weitere Innovation zu ermutigen. Aus diesem Grund werden die energieeffizientesten Geräte am Markt mit den Klassen B oder gar nur C ausgezeichnet sein. Ebenfalls lassen sich alte Effizienzklassen nicht unmittelbar mit den neuen vergleichen, also die alte Einteilung „A+++“ entspricht nicht automatisch der neuen Klasse „B“.

Die Darstellung der Zusätzlichen Produktinformationen wurde durch neue Piktogramme vereinfacht, die schnell zu erkennen und verstehen sein sollen.

Eine weitere Neuerung wird ein QR Code auf dem Label sein, der zu der neuen, europäischen Datenbank (EPREL) führt, wo Kunden weitere Produktinformationen erhalten können.

Änderungen in der Notbeleuchtung

Notbeleuchtung ist von der neuen EU-Verordnung nicht direkt betroffen.
Unsere Leuchten müssen nicht mit einem Label versehen werden, aber unsere Leuchtmittel. Im Gegensatz zu den Haushaltsgeräten haben Händler bei der Produktgruppe Beleuchtung eine Übergangsfrist von 18 Monaten, um das neue Label auf allen Produkten zu ersetzen.

Wir streben eine zeitnahe Umsetzung an und werden Ihnen in Kürze die neuen Energielabel unserer Leuchtmittel präsentieren.


Aktuelle Information zu den Baureihen TWINLIGHT und SAFELIGHT

29. Juli 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

Bei der Auswahl von 5m Seillänge im Bestellcode Konfigurator steht die Einzelbatterie-Elektronik AX leider nicht mehr zur Verfügung.
Grund ist die geringere Spannung der LiFePO4 Akkus und eine damit verbundene generelle Anpassung der Seilmontage. 

An einer Lösung für Seillängen bis 3m wird gearbeitet.
Sollten Sie Fragen haben, dann zögern Sie nicht mit uns in Kontakt zu treten.


Aktuelle Information zur Baureihe NOVA

22. Juli 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

Die Auswahl "S" Befestigung der Piktogrammscheibe über Seile wird nicht mehr angeboten und wurde im Konfigurator deaktiviert.
Grund ist eine generelle Änderung der Seilmontage.
Die geringere Spannung der LiFePO4 Akkus erfordert einen größeren Querschnitt der Seile und eine beidseitige Befestigung der Seile mit Grippern.
Die größeren Gripper können leider nicht im NOVA Profil befestigt werden.

Hier finden Sie den aktualisierten NOVA Steckbrief.


Wenn Leuchten hoch hinaus muss - müssen Sie vorausschauend planen…

14. Juli 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

... hoch hinaus

In Räumlichkeiten mit sehr hohen Decken, wie zum Beispiel Industriegebäuden oder Ausstellungshallen müssen Leuchten hoch hinaus. In solchen Höhen sorgen die Leuchten für eine gleichmäßige und blendungsarme Beleuchtung, doch müssen sie hierfür sehr leistungsstark sein.

Die Mindestanforderungen an die Helligkeit, die in diesen Bereichen zu erreichen ist, wird in technischen Regeln, wie zum Beispiel der Arbeitsstättenverordnung, geklärt. Denn eine gute Beleuchtung ist Voraussetzung dafür, Unfälle zu vermeiden und trägt auch dazu bei, dass Menschen sich an diesem Ort sicher fühlen.

Wenn Leuchten hoch hinaus muss - müssen Sie vorausschauend planen…

Stromkreisbezeichnungsschilder

01. Juli 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

So Kennzeichnen Sie Sicherheitsbeleuchtung richtig

Bei der Überwachung und Überprüfung von Notlichtanlagen sollte es eigentlich kein Problem sein herauszufinden, welche Leuchte gerade eine Störung verursacht, denn genau hierfür gibt es Stromkreisbezeichnungsschilder.

Oft werden hier beschreibbare Folienaufkleber eingesetzt, die nach einiger Zeit verblassen und kaum lesbar sind. Diese kleben dann oft auch noch irgendwo an der Sicherheitsbeleuchtung, wenn sie nicht schon kurz davor sind abzufallen. Ein graviertes Schild ist da die bessere Alternative, aber auch hier müssen Faktoren wie zum Beispiel die Größe beachtet werden, damit diese an der entsprechenden Position auch gut lesbar sind.

Mängel an der Stromkreisbezeichnung sind ein Punkt der häufig in den Berichten der Sachverständigen landet und dann zwingend behoben werden muss. Dies hätte man am besten schon bei der Errichtung der Anlage vermieden, denn auch wenn sich dieses Problem im Nachgang beheben lässt, ist es dann meistens wesentlich aufwendiger. Hierbei ist es aber wichtig, die Normen in ihren Zusammenhängen zu kennen und entsprechend anzuwenden.

Nach DIN VDE 0100-560 müssen Leuchten der Notbeleuchtung und die zugehörigen Schaltungskomponenten durch rote Schilder mit mindestens 30 mm Durchmesser gekennzeichnet sein. Hinzukommend muss auch die DIN 1450 beachtet werden, die die Lesbarkeit in Bezug auf den Betrachtungsabstand regelt. Hiernach sind 30 mm Schilder mit entsprechender Schrift häufig zu klein.

Um diese Forderungen zu berücksichtigen, ohne dabei aber die Schildergröße für jede Leuchtenposition individuell ermitteln zu müssen, haben sich zwei Größen etabliert:
das 40 mm Schild für Leuchten bis zu 3,5 m Montagehöhe, und
das 70 mm Schild für Leuchten bis zu 6 m Montagehöhe.

Zu beachten ist noch, dass das Schild nicht an der Leuchte, sondern unmittelbar daneben zu befestigen ist.

So ist die Zuordnung jeder Leuchte ganz einfach zu erkennen und stellt die eindeutige Erkennbarkeit einer defekten oder zu wartenden Leuchte wieder sicher.

Noch einfacher ist es natürlich, wenn Sie die Stromkreisbezeichnungsschilder aus einer Hand mit den Komponenten Ihrer neuen Sicherheitsbeleuchtung erwerben. Wir bieten gravierte Stromkreis-bezeichnungsschilder aus Temperatur- und UV-beständigem Kunststoff (ResopalR oder vergleichbar), die auch nach vielen Jahren im Innen- und Außenbereich gut lesbar sind.

Bestellen Sie also gleich die passend gravierten Schilder für ihre Leuchten und Geräte bei uns mit!

Mehr Informationen zu unserern Stromkreisbezeichnungsschildern


Unauffällig Besser - unsere neue UB-Leuchtenbefestigung

17. Juni 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

Bei der Auswahl der richtigen Notleuchten, spielt die Art der Befestigung für viele eine zweitrangige Rolle und ist eher eine optische Entscheidung. Denn im Vordergrund steht ganz klar immer die zu befestigende Leuchte. Diese kann Ihre Funktion aber nur dann erfüllen, wenn sie auch an der richtigen Position und in der richtigen Höhe montiert ist.

Leider ist es oftmals nicht erkennbar, ob alle erforderlichen Installationsmerkmale durch eine Leuchte und ihr Zubehör erfüllt werden. Einer schnellen und stabilen Montage sollte nichts im Wege stehen, denn so etwas kostet oft Nerven und wertvolle Zeit.

Mit unserer neuen universellen Befestigung ist es gleich, ob die Leuchte direkt an der Decke, an Seilen, Ketten oder an einem oder zwei Pendel Rohren befestigt werden soll. Eine Montage ist immer einfach und schnell zu realisieren, egal ob die zuführenden und abgehenden Leitungen auf oder unter Putz verlegt wurden.

Auch wenn sie auf den ersten Blick unauffällig wirkt, hat es unsere UB-Leuchtenbefestigung in sich und erfüllt alle Anforderungen für das einfache, saubere und stabile installieren Ihrer Leuchten in genau der Befestigungsform, die Sie brauchen oder sich wünschen.

Überzeugen Sie sich selbst und lernen Sie die Vorteile unserer neuen UB-Leuchtenbefestigung kennen.


Mit uns stehen Sie nicht „im Dunkeln“

02. Juni 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

„Die Sicherheitsbeleuchtung muss nicht nur bei einem vollständigen Ausfall der Allgemeinen Stromversorgung, sondern auch bei einem örtlichen Ausfall der allgemeinen Beleuchtung wirksam werden - wie z. B. beim Ausfall eines Endstromkreises“ - DIN EN 50172:2005-01, Punkt 4.1.

Spätestens seit dem Inkrafttreten der DIN EN 50172 4.1. im Jahr 2005 und der DIN/VDE 0100/560 im März 2011 muss sichergestellt werden, dass auch beim Ausfall eines einzelnen Stromkreises der Beleuchtung „niemand im Dunkeln“ stehen gelassen wird. Hierdurch ist es nicht mehr ausreichend, die Verfügbarkeit der allgemeinen Spannungsversorgung (z. B. in den Verteilungen) zu überwachen. Falls eine der Beleuchtung zugeordneten Sicherung ausfällt, muss sich die Notbeleuchtung in dem betroffenen oder gesamten Bereich einschalten.

Viele der am Markt verfügbaren Phasenwächter sind jedoch nur bedingt für diese Aufgabe geeignet. Drehstrom-Phasenwächter, die überwiegend zum Schutz von Motoren und Generatoren konzipiert wurden, überwachen oftmals Phasenlage und Symmetrie. Bei einigen kann die Höhe der zulässigen Abweichungen sogar justiert und angepasst werden. Sicherungen der Beleuchtung sind jedoch nicht immer gleichmäßig auf 3 Phasen aufgeteilt. Einige dieser „klassischen“ Phasenwächter würden in diesem Fall einen Fehler melden.

Um unseren Kunden die Suche nach dem „richtigen“ Netzwächter zu erleichtern, haben zur wir uns entschieden, einen Netzwächter speziell für die Verwendung in der Notbeleuchtung anzubieten. Durch die Beschränkung auf diese Anforderungen wollen wir Fehlfunktionen und Kosten sowohl bei der Produktion als auch bei der Inbetriebnahme reduzieren.

Unser Netzwächter AOT-03S überwacht 3 Phasen 230V gegen N mit beliebiger Phasenlage. Das ermöglicht Ihnen die Überwachung der 3 Phasen eines Drehstrom-Netzes und den Ausfall von Sicherungen. Eine Fehlermeldung erfolgt, sobald an einem der drei Eingänge die Netzspannung für länger als 0,2 Sekunden wegfällt oder um mehr als 15 % unterschritten wird. Zur Meldung eines Netzausfalls stehen zwei getrennte, potentialfreieWechsler-Kontakte mit einer Schaltleistung von 250VA bei 230V AC zur Verfügung. Das ermöglicht es Ihnen, eine Störungsmeldung an zwei externen Stellen anzuzeigen oder zu verarbeiten.

Bauform und Abmessung des AOT-03S entsprechen denen eines Sicherungsautomaten. Damit lässt sich unser Netzwächter problemlos mechanisch und auch optisch in jede Verteilung integrieren.

Mit uns und unserem neuen Netzwächter AOT-03S stehen Sie garantiert nicht „im Dunkeln“.
Entdecken Sie weitere Details im AOT-03S Steckbrief.
Haben Sie noch Fragen zur Umrüstung? Dann sprechen Sie mit unserem Kundenservice / Vertrieb.

 

 


"Spot an" oder was lange währt ...

19. Mai 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

Unsere neuen Flood Kompakt Strahler

Vor etwas mehr als 4 Jahren haben wir die Flood Kompakt Strahler als Zukaufteil erstmalig in unser Programm aufgenommen. Die leistungsstarken LED-Strahler sollten - gespeist aus einer Zentralbatterieanlage oder aus einer 220V-DC Notstromversorgung - unseren Kunden die Möglichkeit bieten, Sicherheitsbeleuchtung im Innen- und Außenbereich großflächig und mit wenigen Brennstellen zu errichten. Auf den ersten Blick eine einfache Aufgabe, aber manchmal kommt man erst über Umwege zum Ziel.

Unser Anspruch bezüglich Qualität, Funktion und der Dauerhaftigkeit war nämlich deutlich höher, als die Bereitschaft der Lieferanten, sich an unsere Vorgaben zu halten. Das Wort „Sicherheitsbeleuchtung“ beinhaltet schon den Anspruch, etwas sicher und zuverlässig zu beleuchten. Um diesem Anspruch dauerhaft gerecht zu werden, haben wir uns in der 2. Jahreshälfte 2020 entschieden, die Strahler nicht mehr zuzukaufen, sondern einen eigenen Strahler zu entwickeln, bei dem die Anforderungen der Sicherheitsbeleuchtung und unser Qualitätsanspruch im Einklang stehen.

"Spot an" oder was lange währt ...

LED-Lichtfarbe in unseren Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten

28. April 2021, ER-elektronik - Aktuelles, Notbeleuchtung

Vergleich der Lichtfarben kaltweiß (>5.500K - oben) und neutralweiß (4.000K - unten)

Um die höchstmögliche Helligkeit zu erzielen, erstrahlten die ersten LED in kaltweißem Licht mit einer Farbtemperatur von 6000K und höher. Diese Lichtfarbe garantiert zwar die höchstmögliche Helligkeit bei dem geringsten Energieverbrauch, das Licht wurde aber tatsächlich als kalt, bläulich und als eher unangenehm empfunden. Lichtfarben mit Farbtemperaturen von 5000K und darunter werden vom Auge als angenehmer empfunden und bevorzugt in aktuellen Beleuchtungsanwendungen verwendet. Aus diesem Grund wird die ER-elektronik GmbH, Ihren Kunden sowohl Sicherheitsleuchten als auch Rettungszeichenleuchten mit den neusten, lichtstarken und „neutralweißen“ LED anbieten. Die für Büros und Arbeitsplätze empfohlene Farbtemperatur beträgt 4000K (das entspricht dem Drei-Bandenlicht (840) mit einem RA von ca. 80).

LED-Lichtfarbe in unseren Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten

Ältere Beiträge ...

 
zum Archiv